Bundesjugendspiele 2017

Leistung, Fairness, gegenseitige Achtung – ein Hauch vom Olympischen Geist war am Samstagvormittag, den 01.07.2017, in der Astrid Lindgren Schule in Gnotzheim zu spüren. Die Bundesjugendspiele der 1. – 4. Klässler fanden bei herbstlich anmutendem Wetter statt. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Ingrid Pappler und dem erfrischenden Lied „ Grüß Dich und Servus“ wärmten sich die Kinder mit flotter Musik unter der Leitung von Frau Bösendorfer auf und verteilten sich anschließend auf die Stationen Laufen, Weitspringen und Werfen. Unterstützt von den Eltern wurden Listen mit Weiten und Zeiten gefüllt. Damit der Magen nicht so durchhängt versorgte der Elternbeirat von Beginn an, gegen eine freiwillige Spende, die gesamte Schaar mit Kuchen, Melone, Wurst- und Leberkäsesemmeln sowie Getränken. Bereitwillig wurden die Mägen zwischen den Pausen der Leichtathletik-Stationen gefüllt. Nach beendigtem Wettkampf konnten die Entspannungsstationen „Hula hoop“, „Torwand schießen“ und „Haarsträhnchen“ von Jedermann besucht werden. Manch Vater machte dabei farblich seiner Tochter Konkurrenz. Ein Völkerballturnier zwischen den Klassen beendete das offizielle, freudige Zusammenkommen. Gegen 12:00 Uhr fand die Veranstaltung ihr Ende und manch Schüler und Schülerin wird sich an seinen ersten Wettkampf aufgeregt erinnern.

Zurück